Suchservice VIP-Kunde Impressum

Was Sie über den Energieausweis wissen sollten.

Verkäufer oder Vermieter einer Immobilie müssen nach der Energiesparverordnung von 2009 Interessenten einen Energieausweis zugänglich machen. Sollte man dieser Pflicht nicht nachkommen, können saftige Bußgelder verhängt werden.

 

Seit dem 1. Mai 2014 ist die neue Energiesparverordung (ENEV) in Kraft getreten. Verkäufer und Vermieter werden verpflichtet, spätestens bei der Besichtigung einen Energieausweis (oder Kopie) vorzulegen. Ebenso müssen in Immobilienanzeigen (Zeitungen und Internet) folgende Angaben gemacht werden:

  • Art des Ausweises

  • Energieverbrauchskennwert oder Endenergiebedarf

  • Energieträger

  • Baujahr des Gebäudes

  • Energieeffizienzklasse

Welche Vorteile bringt der Energieausweis?

Durch den Energieausweis stellt der Energieverbrauch keine unbekannte Größe mehr da. Außerdem bietet der Ausweis eine einfache Möglichkeit die Schwachstellen einer Immobilie aufzuzeigen. Meistens wird bei einem Eigentumswechsel renoviert. Der Energieausweis hilft dem zukünftigen Eigentümer die Modernisierungsmaßnahmen richtig zu kalkulieren. 

Stark gestiegene Energiepreise spielen beim Erwerb einer Immobilie eine große Rolle. Nicht selten entscheiden sich Mieter und Käufer im Zweifel lieber für einen Neubau, auch wenn Sie dafür tiefer in die Tasche greifen müssen. Mit dem Energieausweis können Eigentümer einen besseren Verkaufspreis erwarten, wenn der Verbrauch niedriger ist, als erwartet. 

Was kostet so ein Ausweis? Welcher Ausweis ist für meine Immobilie sinnvoll? Wir beraten Sie gerne! 

 

 

© Copyright C. Sauer Immobilien e. K. Deutschland

25.10.16 11:03:59 +0200